dt / en / es / por
  • Sternsingerprojekte
  • Planung
  • Materialien
  • Hintergründe
  • Presse
  • DKA/Hilfswerk

„Hilfe unter gutem Stern“ - im größten Armenviertel Afrikas

Mehr als zwei Millionen Menschen leben in Nairobi in Slums – viele von ihnen im täglichen Kampf ums Überleben. Die Dreikönigsaktion bietet Unterstützung in dieser Situation und gibt Hoffnung. Regisseur Gernot Lercher und Kameramann Erhard Seidl tauchen tief in das Armenviertel ein und zeigen in der TV-Dokumentation Hilfsprojekte, die mit Spenden der Sternsingeraktion finanziert werden ‒ zu sehen am 1. Jänner 2017 um 18.25 Uhr in ORF 2 und am 5. Jänner um 09.05 Uhr in 3sat. 

Weihnachtszeit in Österreich ist Sternsingerzeit. Dann bringen 85.000 Mädchen und Buben Segenswünsche von Haus zu Haus und bitten um Spenden für Hilfsprojekte in der Dritten Welt. Der ORF Steiermark begleitet die Dreikönigsaktion schon seit 15 Jahren filmisch rund um die Welt. Für eine neue TV-Dokumentation reisten Regisseur Gernot Lercher und Kameramann Erhard Seidl in die Slums Kibera und Mukuru in Nairobi. 

Armenviertel Afrikas

In Kenias Hauptstadt leben mehr als zwei Millionen Menschen in Slums. Die Eindrücke, die das Filmteam dort gesammelt hat, sind besonders erschreckend. Es sind Bilder von Mädchen, die wie selbstverständlich auf Müllhalden arbeiten, und von Buben, die sich selbst überlassen seit Jahren auf der Straße leben ‒ unweit von Flüssen im Slum, die vor lauter Abfall ins Stocken geraten sind und für Kinder zur tödlichen Falle werden, wenn sie versuchen die instabile Masse zu überqueren. Nur knapp vier Quadratmeter beträgt die Wohnfläche einer Blechhütte etwa im Mukuru-Slum. Oft leben dort Familien mit drei oder vier Kindern ‒ im täglichen Kampf ums Überleben. 

Hilfsprojekte der Dreikönigsaktion

Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, bietet Lösungen in dieser vermeintlich ausweglosen Situation. Inmitten der Slums wurden Schulen errichtet, um die Kinder buchstäblich vor Ort „abzuholen“. Für Jugendliche gibt es berufsbildende Programme, die eine Vielzahl von Jobmöglichkeiten eröffnen. In temporären Unterkünften können sie zugleich den Gefahren der Straße entkommen. Dazu bieten kleine Krankenstationen kostenlose Behandlungen, Medikamente und Beratung. 

Gernot Lerchers Dokumentation „Hilfe unter gutem Stern“ taucht tief ein in die Slums von Nairobi. So trifft das Filmteam Joekline Kasanbi. Ihre Tochter ist schwer behindert, jeden Morgen trägt sie ihr Kind durch den Slum in ein kleines Therapiezentrum. Finanziert durch Gelder aus der Sternsingeraktion, erhält es dort nicht nur medizinische Hilfe und Verpflegung, sondern findet vor allem auch sozialen Anschluss. „Gäbe es dieses Zentrum nicht, das kleine Mädchen müsste in Dunkelheit leben. Denn seine Eltern müssen als Tagelöhner arbeiten und hätten sonst keine andere Möglichkeit, als das Kind tagsüber einzusperren“, schildert Gernot Lercher seine Eindrücke. 

„Die Menschen scheinen hier nie ihren Lebensmut zu verlieren“, erzählt Gernot Lercher weiter. „Wir waren Zeugen, als in einem Armenviertel 50 Blechhütten von einem Feuer zerstört wurden. Als der Brand gelöscht war, begann eine alte Frau aus verrußtem Wellblech und verkohlten Planken einen Unterschlupf zu bauen. Das sei nun ihr neues Zuhause, ‚zugegeben ein bescheidenes, aber immerhin‘, sagte sie, als wir uns verabschiedeten“. Die Hoffnung in der Stadt ein besseres Leben zu führen als am Land, wo Dürre und Trockenheit die ständigen Begleiter sind, treibt nach wie vor tausende Kenianer in die Slums von Nairobi.

Dokumentation in ORF 2 und 3sat

Die Dokumentation „Hilfe unter gutem Stern. Im größten Armenviertel Afrikas“ zeigt erschütternde wie berührende Einblicke ins Leben am äußersten Rand der afrikanischen Gesellschaft ‒ und wie die Dreikönigsaktion mit ihren Projekten Unterstützung und Hilfe gibt. Zu sehen am 1. Jänner 2017 um 18.25 Uhr in ORF 2 und am 5. Jänner 2017 um 09.05 Uhr in 3sat.

„Hilfe unter gutem Stern“
Im größten Armenviertel Afrikas
Sendetermine: Österreich-Bild am 1. Jänner 2017, 18.25 Uhr, ORF 2 
5. Jänner, 09.05 Uhr, 3sat

 

„Hilfe unter gutem Stern“ Im größten Armenviertel Afrikas

Fotos zum Sternsingerfilm, Credit: ORF Steiermark

Honorarfreie Verwendung bei Angabe des Copyrighthinweises und in Zusammenhang mit dem Film „Hilfe unter gutem Stern. Im größten Armenviertel Afrikas“.

Sendetermine:

1. Jänner 2017, 18.25 Uhr, ORF 2 
(bis 07.01. in der ORF-Mediathek zum Nachschauen)
5. Jänner, 09.05 Uhr, 3sat