dt / en / es / por
  • Sternsingerprojekte
  • Planung
  • Materialien
  • Hintergründe
  • Presse
  • DKA/Hilfswerk

Auftaktbesuch bei Kardinal Schönborn

Traditionsgemäß galt der erste Sternsingerbesuch Kardinal Christoph Schönborn

Vom Neusiedler- bis zum Bodensee klopfen die Heiligen Drei Könige an jede Tür in Österreich. Der erste Besuch gilt aber Kardinal Schönborn. Das ist selbst für königliche Hoheiten ein besonderes Highlight. Im festlichen Rahmen des erzbischöflichen Palais am Wiener Stephansplatz nahm sich Kardinal Schönborn am 27.12.2016 Zeit, um die Sternsinger der Wiener Pfarre Kaisermühlen gebührend zu empfangen und ihren Einsatz zu würdigen: „Es ist wunderbar dass ihr als Sternsinger unterwegs seid und an die Türen und Herzen der Menschen klopft. Ihr tut es für Kinder in der ganzen Welt, ihr tut es für das Gute. Dankeschön!“

Wenn Sternsinger/innen von Tür zu Tür unterwegs sind, bringen sie Segenswünsche für das kommende Jahr in Österreichs Haushalte. Die gesammelten Spenden sind ein Segen für über eine Million Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien. Straßenkinder unterstützen, Nahrung und sauberes Trinkwasser sichern, Menschenrechte verteidigen: Sternsingerspenden helfen, Armut und Ausbeutung zu überwinden.

© kathbild.at / Franz Josef Rupprecht
© kathbild.at / Franz Josef Rupprecht
© kathbild.at / Franz Josef RupprechtFotos:© kathbild.at / Franz Josef Rupprecht - Gemeinsam Segen bringen. In Teamwork bringen Kardinal Christoph Schönborn und Sternsingerkönig Christian aus der Pfarre Kaisermühlen den Segen an die Tür an: 20 – C + M + B – 17, Christus Mansionem Benedikat – Christus segne dieses Haus. Der Sternsingersegen wird bald die Türen und Tore Österreichs zieren. Dafür sind bis zum 8 Jänner 85.000 Sternsinger/innen on the Road.